Kinobesuch: The Avengers

6 Mai

Hallo meine Lieben,

kennt Ihr das? Ihr geht nach längerer Zeit mal wieder ins Kino. Freut Euch wahnsinnig auf Popcorn den Film und dann ists nicht so wie Ihr erwartet habt?

Ich muss sagen, dass mir einige Bekannte im Vorfeld erzählt haben, dass The Avengers ein suuupertoller Film sein soll. Da mir bisher auch Hulk, Captain America usw gefallen haben, dachte ich mir, dass der Film mir ähnlich gut gefallen wird und hatte vielleicht auch einfach viel zu hohe Erwartungen.

Natürlich ist The Avengers kein schlechter FIilm, aber meine (zu hohen?) Erwartungen hat er einfach nicht erfüllen können. Irgendwie war vieles einfach nur ‚Popcorn-Kino‘, um das perfekt zu machen hätte nurnoch eine Lovestory im Film gefehlt. Auch die Kampf-Szenen hatte ich irgendwann über, mir persönlich waren sie einfach zu lang.

Klar, der Film war gut, er hat mich unterhalten, aber erwartet hatte ich eben mehr.Habr Ihr den Film schon gesehen? Als wie gut oder schlecht empfindet Ihr den Film? Stimmt Ihr mit meiner Meinung überein? oder habt ihr eine völlig andere? Meinungen erwünscht!

 

Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende,

Makeuptiger

Advertisements

3 Antworten to “Kinobesuch: The Avengers”

  1. stahlfunk 6. Mai 2012 um 13:38 #

    Der Film hat mit starken Effekten überzeugt, gerade im Bereich Technik wurde eine Menge harte und typische Action aufgefahren. Die Spezialeffekte wirkten auch nicht unrealistisch, dass ist es nicht.

    Was mich am Film besonders genervt hat ist, dass die totale Überlegenheit der Superhelden meiner Ansicht nach zu stark herausgestellt wurde. Na klar, ein Superheld muss super sein. Aber wieso kann jemand durch einen Kuegelhagel rennen und keine einzige Kugel abbekommen (die könnte ja ggf. von seinem Superschutzschild abgelenkt werden). Schiesst dieser jemand dann aber mit seiner Superwaffe, stirbt alles in 10km Umkreis.

    Was mich auch etwas empört hat ist, dass am Ende ein Happy-End verkauft wurde, obwohl halb Manhatten in Schutt und Asche lag. Diese Art des Filme machens erinnert stark an das, was in der Satire Team America kritisiert wird.

    Trotz allem ist es eine gelungene Übertragung des Comics aus 1963, wie ich finde. Die Charaktere waren schon dort Comic typisch stark überzeichnet und das findet sich dann natürlich auch im Film wieder.

    Meiner Ansicht nach, hätte S.H.I.E.L.D eine grössere Rolle spielen müssen, beziehungsweise die angeblich immernoch operierende HYDRA auftauchen müssen.

    Ich hab dem Film auf IMDB 6/10 Punkten gegeben.

  2. Kim 6. Mai 2012 um 19:35 #

    Ich habe den Film gesehen und war restlos begeistert. Ich habe aber auch die Comics gelesen und mich hat es nicht gestört, dass keine Lovestory implementiert war.

    • makeuptiger 6. Mai 2012 um 19:41 #

      Das war etwas anders gemeint. Ich fands irgendwie schade, dass es eben ’nur‘ Popcorn-Kino war. Es hätte die Lovestory nur gefehlt um alles noch schlimmer zu machen 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: