Archiv | Empfehlungen RSS feed for this section

Ich bin Testerin! Especially Escada Delicate Notes

1 Jul

Hallo zusammen,

vor ein paar Tagen bekam ich eine Mail von For me, dass ich als Testerin für Especially Escada Delicate Notes ausgewählt worden bin. Die Freude war rieeeeeesengroß! Wer hier schon länger mitliest weiß, dass ich dem Duft Especially Escada schon länger verfallen bin.

Especially Escada Delicate Notes ist nun quasi die ‚kleine Schwester‘ von Especially Escada. Escada beschreibt Delicate Notes als neue, leichtere sowie zartere Version des Originalduftes Especially Escada.

Und dieses Päckchen erreichte mich:

  • Duft Especially Escada Delicate Notes 75ml
  • 24 Duftbriefchen mit je 2ml zum weitergeben
  • 100 Teststreifen zum besprühen

Ich freue mich wirklich wahnsinnig und habe auch schon ordentlich getestet. Besonders der Unterschied zwischen Especially Escada und der kleinen Schwester haben mich besonders interessiert.

Allerdings stelle ich keinen so großen Unterschied fest. Der Unterschied ist, grade beim auftragen, kaum wahrnehmbar. Trägt man den Duft etwas länger , kann man einen Unterschied erschnüffeln. Meiner Meinung nach ist dieser für jemanden, dem man begegnet, aber nicht wahrnehmbar. Also ich meine damit: an einem Tag gehe ich ins Büro und trage Especially Escada und am nächsten Tag Delicate Notes. Da glaube ich, dass jeder denken würde, es sei der gleiche Duft.

Mein Freund meinte im direkten vergleich (linker Arm der eine Duft, rechter Arm der andere), dass ihm beim auftragen Especially Escada besser gefällt. Als ich ihn nach einer Weile nochmal riechen lassen habe, fand er allerdings Delicate Notes ‚leckerer‘.

Da Düfte sowieso absolute Geschmackssache sind werde ich Euch kurz die Duftnoten von Delicate Notes verraten. Wer Especially Escada mag wird diesen Duft lieben und wer ihn noch nicht kennt, sollte zumindest einmal schnuppern.

Also:

  • Kopfnote: Birne
  • Herznote: taufrische Rosennoten
  • Basisnoten: hölzerne Noten

hört sich, finde ich, garnicht so toll an, aber ich liebe liebe liebe diesen Duft.

Especially Escada habe ich Euch ja bereits in einem vergangenen Post als MEINEN Sommerduft vorgestellt.

Kosten soll Delicate Notes 44€ für 30ml, 62€ für 50ml oder 77€ für 75ml.

Diese Preise kommen mir bekannt vor. Ich meinen für Especially Escada in einer 30ml Größe einen ähnlichen Preis gezahlt zu haben. Kurz zum Vergleich: bei Douglas kostet Especially Escada momentan 44,95€ für 30ml, 64,90€ für 50ml und 82€ für 75ml. (Allerdings gibts ja auch günstige Anbieter als Douglas, deswegen schätze ich, dass die Preise von Especially und Especially Delicate Notes gleich sein werden.)

Ab morgen soll des den Duft vorraussichtlich geben, also ab zu Douglas und Co, schnuppern!

Mich würde interessieren, was Euer liebster Sommerduft ist. Kennt Ihr Düfte von Escada? Vielleicht sogar Especially? Ist Especially für Eure Nase top oder flop?

Liebe Grüße,

Makeuptiger

Advertisements

Getestet: Balea aktivierende Augenpflege

29 Jun

Hallo meine Lieben,

vor einiger Zeit habe ich bei DM die aktivierende Augenpflege von Balea gekauft. Ich hatte mir vorgenommen nun auch meine Augen regelmäßig zu pflegen. Das hatte ich bisher nicht für nötig gehalten und war vielleicht einfach zu faul. Asche über mein Haupt.

Gekostet hat sie um die 3 Euro, ziemlich günstig also, aber das kennen wir ja von Balea. Da andere Cremes von Balea mir gefallen hoffte ich, dass auch die Augencreme mir vielleicht gefallen könnte.

Ich teste die Creme nun einige Zeit und spüre, wenn ich ehrlich bin, keinen Unterschied. Ich habe sie morgens und abends aufgetragen und leicht eingeklopft. Der Duft der Creme ist ganz angenehm, kaum wahrnehmbar und damit ziemlich dezent.

Tja, aber die Wirkung…

Irgendwie bin ich nicht überzeugt. Ich dachte, dass meine Augenpartie vielleicht gepflegter aussehen würde oder sich zumindest für mich gepflegter anfühlen würde. Ich werde die Creme auf jeden Fall mal weiter verwenden und schauen, ob sich vielleicht doch noch irgendeine Wirkung zeigt. Da bin ich allerdings nicht wirklich zuversichtlich. Schauen wir mal.

Ich würde gerne noch eine andere Augencreme ausprobieren. Könnt Ihr mir einen Tipp geben? Welche benutzt Ihr? Welche habt Ihr ausgetestet? Mit welcher wart Ihr zufrieden, mit welcher so garnicht?

Fragen über Fragen, wäre über jeden Tipp froh,

Liebste Grüße,

Makeuptiger

Produkttest: Lavera

28 Jun

Hallo meine Lieben,

der ein oder andere hat vielleicht mitbekommen, dass ich momentan dringend auf der Suche nach einer Tagescreme bin, die ich vertrage. Ich habe einiges ausprobiert und war ja auch mit der Venus Feuchtigkeitspflege von Douglas ganz zufrieden.

Allerdings wurde meine Haut immer empfindlicher und spannte oft. Meine Idee dazu war einfach mal Naturkosmetik auszuprobieren. Die Firma Lavera war so freundlich mir ein Testpaket zuzuschicken und ich hatte Zeit alles einmal auszuprobieren. Grade wenn meine Haut empfindlich ist, bin ich froh, wenn ich vorher testen kann und nicht die Katze im Sack kaufen muss.

Kurz zu Lavera: was mich eigentlich angesprochen hat und warum ich Lavera testen wollte war deren ‚Lavera Garantie‘. Hier wird folgendes versprochen:

  • 100% aus einer Hand in Deutschland entwickelt & produziert
  • 100% natürliche Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe
  • 100% reine Bio-Pflanzenöle, -wirkstoffe & -auszüge
  • 100% frei von Silikonen, Paraffinen und Erdöl
  • 100% hautmilde, pflanzliche Emulgatoren & Tenside
  • Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt
  • Tierversuchsverzicht nach den Richtlinien für kontrollierte Naturkosmetik

Das hört sich doch gut an, oder? Ihr wisst vielleicht, dass ich sonst jemand bin, der eher weniger auf Inhaltsstoffe acht gibt. Normalerweise benutze ich das, was sich für mich gut anfühlt. Was Gesichtspflege angeht zwingt mich meine Haut momentan wohl, doch ein wenig mehr darauf zu achten.

Nun mal zum Testpaket, folgendes kam bei mir an:

Ganzschön viel, das Erste, das mir in die Hände fiel war ein handgeschriebenes (!) Kärtchen. Das fand ich schonmal suuupertoll und persönlich.

Wie Ihr seht habe ich hauptsächlich zwei Produkte zum testen bekommen

  • Lavera Bio-Aloe Vera & Bio-Kakaobutter Schützende Pflegecreme für empfindliche Haut
  • Lavera Bio-Aloe Vera & Bio Sanddorn Hautberuhigendes Feuchtigkeitsfluid für empfindliche Haut

Wie man erkennen kann wurde hier also genau auf meine Haut eingegangen. Pflege für empfindliche Haut… ich war schon ziemlich gespannt alles auszuprobieren.

Zusätzlich habe ich noch einen ganzen Beutel mit Pröbchen bekommen, dazu erzähle ich Euch gleich noch ein wenig.

Als erstes habe ich die Pflegecreme ausprobiert. Ein Tiegel der wirklich gut in der Hand liegt. Mir perönlich gefällt auch das Design total. Irgendwie spricht es mich an.

Was ich allerdings super fand war, dass der Tiegel nochmal extra verschlossen war, hier könnte sich Douglas noch eine Scheibe abschneiden:

Hier muss man also erstmal das ‚Papier'(?) abziehen. Wahrscheinlich ist es meine Einbildung, aber ich habe immer Angst, dass sonst vorher schon jemand reingepatscht haben könnte.

 

 

Aber nun kommen wir mal zu meinen Testergebnissen:

gleich beim aufschrauben des Tiegels strömt mir ein Duft entgegen, den ich zwar als ‚typisch‘ Naturkosmetik einordnen würde, der mir aber doch einigermaßen gefällt. Je öfter ich daran schnuppere, desto besser gefällt er mir.

Nach dem Auftragen der Creme fühlt sich meine Haut entspannt an. Kein Spannungsgefühl, kein brennen, nichts. Allerdings habe ich, nachdem ich die Creme einige Male benutzt habe plötzlich Pickelchen auf der Stirn bekommen. Habe ich sonst nie und ich habe auch ansonsten nichts an meiner Ernährung oder Pflege geändert. Ich schätze also, dass es von der Creme kommt.

Das hat mich ein wenig  enttäuscht. Ich war schon sooo begeistert davon, nun überlege ich, wie ich damit weitermachen kann. Eventuell werde ich nun meine Stirn einfach auslassen und nur mein restliches Gesicht eincremen. Denn dort hat sie mir ein suuuuuper Hautgefühl hinterlassen, das ich sonst selten bei einer Creme hatte.

Anmerken sollte ich vielleicht noch, dass mir die Creme für Tagsüber schon fast zu reichhaltig ist. Vielleicht auch deswegen die Pickelchen. Die Creme benutze ich nurnoch abends. Tagsüber benutze ich das Feuchtigkeitsfluid, zu dem ich nun kommen will:

Diesmal kein Tiegel, sondern eine kleine Tube. Das Design des Tiegels gefällt mir ein wenig besser, allerdings sagen mir Tuben eigentlich immer mehr zu als Tiegel, da man nicht immer wieder mit seinen (natürlich sauberen) Händen hineingreifen muss.

Zum Duft muss ich sagen, dass der der Pflegecreme mir einen Tick besser gefiel. Aber: es ist zwar nicht mein Lieblingsduft, trotzdem heißt das nicht, dass ich den Duft nicht mag. Ich fand ihn ein wenig gewöhungsbedürftig, habe mich mittlerweile ein wenig daran gewöhnt und muss auch hier sagen, dass er mir besser gefällt je öfter ich daran schnuppere.

Meinem Freund gefällt der Duft sehr, das wurde mir sogar gesagt (und das soll ja schon was heißen, oder Mädels?)

Mein Testurteil (muhaha): Ich habe dieses Fluid wie schon erwähnt nur morgens verwenet. Sie zog gut ein und hat sich auch als Unterlage fürs Make-Up gut gemacht. Meine Haut fühlte sich gepflegt an und hat nicht gebrannt, gejuckt oder gespannt.

Auch nach häufigerer Benutzung habe ich keine negativen Auswirkungen gespürt. Gut, die Pickelchen der anderen Creme konnte sie nicht wegzaubern, aber sie hat sie auch nicht schlimmer gemacht. Ich vermute also, dass ich von der Creme keine Pickel bekommen werde und sie sich einfach nur gut auf der Haut anfühlt.

Zusammengefasst muss ich sagen, dass ich extrem positiv überrascht von Lavera bin. Bisher habe ich von Naturkosmetik nicht allzu viel gehalten. Das lag zum Teil daran, dass ich sie nie wirklich getestet hab und zum Teil daran, dass ich die Gerüche nicht ausstehen konnte. Ausprobiert habe ich sie ja nun und die Gerüche bei Lavera finde ich angenehm und nicht aufdringlich. (Aufdringliche Gerüche konnte ich mal bei Annemarie Börlind erschnuppern und war dann erstmal fertig mit Naturkosmetik).

Was ich übrigens auch gut finde, sind die Verpackungsgrößen. Eigentlich kenne ich Cremetiegel und Tuben eher in 50ml Größen. Der Tiegel und die Tube, die ich von Lavera bekommen habe beinhalten je 30ml. Das finde ich erstens toll, weil einem so nicht die Creme unter den Fingern verschimmelt (ist ja nunmal so, dass sie irgendwann umkippt) und zweitens kann man zwischen den Jahreszeiten besser wechseln. Ich denke zb. dass die Pflegecreme die mir jetzt tagsüber zu reichhaltig ist, im Wintern perfekt sein könnte.

Wie Ihr vielleicht herauslesen könnt: Ich bin ziemlich begeistert.

Kurz wollte ich noch zu den Proben kommen, die mir mitgeschickt wurden:

  • 2 Mal Lavera Bio-Orange & Bio-Sanddorn Handcreme: hier sagt mir der Geruch leider nicht zu, Pflegewirkung ist aber toll, meine Hände waren weich
  • 2 Mal Lavera Bio-Calendula & Bio-Ingwer Balancecreme: die gefiehl mir und ist eventuell irgendwann einen Kauf wert
  • 2 Mal Lavera Natural Liquid Foundation: habe ich nicht getestet. Zum einen habe ich bereits ein Make Up, das ich nicht tauschen möchte und zum anderen habe ich hier die Farbe 02, wo mir die Farbe 01 bei fast allen Firmen schon viel zu dunkel ist.
  • Lavera Pflegemaske: diese Maske ist für trockene Haut und gefiehl mir ganz gut. Definitiv besser als Balea & Co.
  • Lavera Hair Mangomilch-Haarkur: hier bin ich nicht wirklich überzeugt. Einmal stört mich der Geruch hier wahnsinnig. So sehr, dass ich sie selbst bei einem guten Ergebnis nicht noch einmal benutzen würde. Unter der Dusche waren meine Haare sooo glatt und seidig, dass ich ganz überrascht war. Am nächsten Tag allerdings waren meine Haare schon extrem strohig. Das fand ich komisch. Ich bleibe bei der Gesichtspflege, da hat Lavera mich überzeugt.

Als letztes Produkt habe ich noch einen Lippenstift getestet. Hier handelt es sich um 07 Golden Kiss. Wie der Name Golden Kiss schon sagt, ist er sehr goldig. Dementsprechend sah dieser Ton zu meiner hellen Haut grauselig aus. Bei dunklerer Haut könnte ich ihn mir aber gut vorstellen.

Ein Tragebild möchte ich mir und Euch hier ersparen.

Vom Auftrag her war er schön weich und angenehm. Zur Haltbarkeit kann ich leider nichts sagen, ich habe ihn wieder abgewischt, weil er mir nicht stand.

Eventuell werde ich mir den Lippenstift in einer anderen Farbe nochmal selbst kaufen und testen.

 

Mein Fazit nun also: Mit Gesichtspflege hat Lavera mich eindeutig überzeugt und ich werde wohl öfter mal auf diese Marke zurückgreifen. Das kann ich auch denen unter Euch mit empfindlicher Haut empfehlen.Wer interesse hat sollte mal HIER vorbeischauen. Auch wenn Ihr keine empfindliche Haut habt, hat Lavera das richtige für Euch.

Was Haarpflege angeht werde ich allerdings bei meinen bewährten Sachen bleiben.

Benutze Ihr Dinge von Lavera? Wenn ja: welche? Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht?

Liebste Grüße,

Makeuptiger

Getestet: Balea Deospray Be Tropical

27 Jun

Hallo meine Lieben,

nachdem ich mich mittlerweile ja einigermaßen mit dem Deo von Balea angefreundet habe, entdecke ich nun die verschiedenen Gerüche.

Bei einem der letzten Besuche im DM habe ich das Be Tropical Deospray mitgenommen. Eigentlich nur, weil die Verpackung so schön gelb war, probegesprüht hatte ich nicht.

Auf der Verpackung ist die Rede von ‚Fühlen Sie sich tropisch erfrischt‘. Das kann ich so unterschreiben.

Es riecht nicht so extrem, wie ich befürchtet hatte. Ich mag es weniger, wenn jeder Mensch um mich herum mein Deo riechen kann und muss. Das ist hier aber garnicht der Fall. Wirklich ein schöner, frischer Duft. Ein wenig künstlich vielleicht, aber was erwarten wir hier für ein paar Cents.

Mich hat das Deo vom Geruch völlig überzeugt und ich benutze es auch bei unserem regnerischen Sommerwetter supergerne. Ich kann jedem empfehlen zumindest mal an diesem Deo zu schnuppern. Mir gefällts.

Weiß jemand von Euch, ob dieses Deo eine LE ist oder nicht? Der Name ‚Be Tropical‘ lässt mich eigentlich vermuten, dass es eine Sommer LE ist, allerdings weiß ich nicht ob es bei Deos auch LEs gibt, einen Hinweis auf der Flasche finde ich auch nicht.

Regnerische Grüße,

Makeuptiger

Getestet: Shiseido Benefiance Enriched Balancing Softener

26 Jun

Hallo meine Hübschen,

in meine Douglas Box hatte ich mir den Balancing Softener von Shiseido hineingewählt. 30ml waren enthalten, mittlerweile habe ich die Hälfte verbraucht und denke, dass es mal an der Zeit ist zu berichten, wie ich ihn finde.

Zunächst mal zur Verpackung. Das Fläschchen besteht aus ziemlich dickem Glas. Mir sagt das toootal zu. Das Fläschchen liegt angenehm schwer in der Hand und wirkt sehr hochwertig (wahrscheinlich wirkt es nicht nur so…)

Zwar wirkt das Fläschchen durch das dicke Glas größer als es wirklich ist, aber da will ich mal keine böse Absicht unterstellen.

Benutzt habe ich den Softener morgens und abends nach der Reinigung meines Gesichts.

Bisher hat der Softener bei mir ziemlich gut abgeschnitten. Genauso wie bei der Probe von Kanebo (auch aus der BOB) bin ich suuuper zufrieden. Der Duft ist genial und riecht einfach nur soooo gut und meine Haut fühlt sich danach schön gepflegt an. Ich kann nicht sagen, dass sie davon weicher wird, aber irgendwie gefällt mir der Duft und das Hautgefühl total.

Leider ist auch dieses Produkt zieeeemlich teuer und ich kann und möchte mir das auf Dauer nicht leisten.

Im Vergleich zu den günstigen Alternativen, die ich bisher benutzt habe schneidet dieser Softener für meine Verhältnisse um Längen besser ab. Trotzdem bin ich weiterhin zufrieden mit Gesichtswassern von Balea und Co und werde diese wegen dem riesigen Preisgefälle auch weiterhin benutzen.

Mein Fazit: Top Produkt, dass ich mir kaufen würde, wenn das Geld bei mir übrig wäre. Allen, denen das Geld, dass sie für dieses Produkt hinblättern müssten, so wehtut wie mir, kann ich nur empfehlen bei den günstigen Alternativen zu bleiben. Letzendlich gebe ich mein Geld dann vielleicht doch lieber für einen schönen Lidschatten aus.

Wie siehts bei Euch aus? Gebt Ihr gerne viel Geld für Pflege aus? Oder reichen Euch auch die günstigen Alternativen? Was benutzt Ihr am liebsten?

 

Grüße,

Makeuptiger

Getestet: Nivea Glanz Spülung diamond gloss

25 Jun

Hallo meine Lieben,

seit einiger Zeit steht in unserer Dusche die diamond gloss Spülung von Nivea und ich möchte meinen Senf dazu abgeben.

An den Preis kann ich mich leider so gut wie garnicht mehr erinnern. So um die 2 Euro schätze ich.

Vorweg: Ohne Spülung unter der Dusche geht bei mir garnichts. Ich muss einfach eine benutzen.

Mittlerweile sind die Nivea Spülungen meine Lieblings geworden. Ich finde zwar den Namen ‚Glanz Spülung‘ übertrieben, aber nun gut. Auf den Flaschen wird einem ja immer mehr versprochen, als am Ende gehalten wird.Wirklichen Glanz aufgrund der Spülung kann ich nun nicht feststellen.

Jedoch riechen meine Haare auch nach einem Tag noch angenehm nach der Spülung und sind auf jeden Fall viel geschmeidiger, als ohne Spülung. Außerdem finde ich die Spülung recht ergiebig. Mittlerweile benutze ich sie seit ca. 6 Wochen und es ist noch einiges an Produkt enthalten. Ich benutze die Spülung allerdings auch nur für die Längen meiner Haare.

Geruch und Pflegeergebnis überzeugen mich bei Nivea einfach und grade die diamond gloss Spülung riecht für meine Nase einfach sooo lecker.

Für mich definitiv ein Produkt, das ich immer mal wieder nachkaufe.

Welche Spülungen benutzt Ihr gerne? Habt Ihr alternativ ein Shampoo, das so gut pflegt, dass Ihr keine Spülung mehr benötigt?

Liebste Grüße,

Makeuptiger

Ecco Verde Natürliche Pflege und Schönheit

23 Jun

Hallo meine Lieben,

vor einer Weile habe ich einen Online-Shop gefunden, der verschiedene tolle Marken anbietet. Das Besondere: es wird ausschließlich Naturkosmetik angeboten. Die Rede ist von Ecco Verde.

Der Shop ist übersichtlich aufgeteilt und Ihr könnt Euch verschiedene Produktgruppen wie Körperpflege, Make Up und Accessoires anzeigen lassen oder auch alles nach Marken ordnen. Was ich besonders toll finde, ist dass es noch eine ‚Angebote‚-Kategorie gibt. Nach Schnäppchen suchen wir doch alle gern, oder?

Ich durfte mir, bis zu einem Warenwert von 10€, aussuchen, was mein Herz begehrt. Das habe ich auch getan und ausführlich getestet.

Von einer Mitarbeiterin wurde mir besonders die Marke Everyday Minerals empfohlen. Eine mir bisher unbekannte Trendmarke aus den USA. Everyday Minerals ist auch im Shop von Ecco Verde noch ganz neu. Super Idee dachte ich mir… und habe gleich 2 Produkte von Everyday Minerals bestellt.

Alles war gut und vor allem bruchsicher verpackt. Die Tiegel von Everyday Minerals sind zwar aus Plastik und daher nicht so gefährdet, allerdings sieht das ja beispielsweise bei Lidschatten schon anders aus. Auf jeden Fall: die Produkte sind besser verpackt als ich es von anderen Online-Shops gewohnt bin.

Bestellt habe ich einen Concealer und ein Rouge. Beide sind in einer Puderform . Der Concealer kostet 5,49€, das Rouge 4,49€. Was mir beim Öffnen übrigens extrem positiv aufgefallen ist war, dass beide Tiegelchen mit einem kleinen Siegel versehen waren. So konnte mir beim ersten Öffnen schonmal kein Produkt entgegenrieseln. Außerdem ist man sich so sicher, dass nicht doch schon jemand im Produkt herumgetatscht hat. Mir gibt das einfach ein gutes Gefühl.

Ein Swatch auf meinem Unterarm im geschlossenen Raum

Ein Swatch auf meinem Unteram bei Sonnenlicht.

Wie Ihr seht ist der Concealer wirklich schön hell. Das ist ja grade bei sowieso schon heller Haut ziemlich wichtig. Mittlerweile habe ich Ihn auch wirklich als Concealer getestet und bin mir nicht ganz sicher, wie ich Mineral-Concealer nun finde. Von der Deckkraft ist er okay, ich hatte schon stärker deckende, brauchen tue ich einen stärker deckenden aber nicht und grade im Sommer finde ich diese Leichtigkeit auf der Haut auch wirklich angenehmer. Allerdings glaube ich, dass stärkere Rötungen oder Augenringe sich damit nur schlecht abgedeckt werden können.

Mein Kritikpunkt hieran ist ein wenig die Haltbarkeit. Ich habe das Gefühl, dass andere Concealer ein wenig länger halten.

Das Rouge ist die Farbe Rhapsody in Peach. Ich glaube Ihr könnt schon auf dem Foto erkennen wie toll das Rouge glitzert. Mir persönlich gefällt dieses glitzrige, das ist geschmackssache. Für alle die kein Glitzer mögen: Es gibt bei Everyday Minerals auch mattes Rouge!

Für den Swatch habe ich natürlich sehr viel Farbe genommen und würde es so nie auf meine Wangen auftragen. Die Pigmentierung ist ziemlich hoch und das Rouge damit sehr ergiebig, aber auch etwas schwer zu dosieren.

Die Dosierung ist momentan bei beiden Döschen noch mein Problem. Zu viel, zu wenig. Irgendwie muss ich da noch etwas üben.

Was ich bei Everyday Minerals ein wenig schade finde ist, dass die Verpackungen ziemlich langweilig und vor allem gleich aussehen.

Wie Ihr seht: gleiche Verpackung. Sie lassen sich nur beim Blick von unten oder von der Seite anhand der Farbe unterscheiden.

Zusammengefasst bin ich mit Everyday Minerals recht zufrieden. Den Auftrag muss ich noch etwas üben um es perfekt hinzubekommen. Und den Concealer finde ich besonders für den Sommer wirklich toll… eine leichte Alternative zu seinen klebrigen Brüdern.Eventuell werde ich mir noch weitere Produkte von Everyday Minerals bestellen und mich weiter durchtesten.

Bestellung und Lieferung gingen bei Ecco Verde absolut problemlos und ich kann Euch diesen Shop empfehlen. Nach der Bestellung gab es für mich gleich eine Bestellbestätigung und schon 2 Tage später kam ein kleines, aber super verpacktes Päckchen bei mir an

Also, wer Lust auf Naturkosmetik hat schaut mal bei Ecco Verde vorbei,

Makeuptiger