Tag Archives: Produkttest

Produkttest: Lavera

28 Jun

Hallo meine Lieben,

der ein oder andere hat vielleicht mitbekommen, dass ich momentan dringend auf der Suche nach einer Tagescreme bin, die ich vertrage. Ich habe einiges ausprobiert und war ja auch mit der Venus Feuchtigkeitspflege von Douglas ganz zufrieden.

Allerdings wurde meine Haut immer empfindlicher und spannte oft. Meine Idee dazu war einfach mal Naturkosmetik auszuprobieren. Die Firma Lavera war so freundlich mir ein Testpaket zuzuschicken und ich hatte Zeit alles einmal auszuprobieren. Grade wenn meine Haut empfindlich ist, bin ich froh, wenn ich vorher testen kann und nicht die Katze im Sack kaufen muss.

Kurz zu Lavera: was mich eigentlich angesprochen hat und warum ich Lavera testen wollte war deren ‚Lavera Garantie‘. Hier wird folgendes versprochen:

  • 100% aus einer Hand in Deutschland entwickelt & produziert
  • 100% natürliche Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe
  • 100% reine Bio-Pflanzenöle, -wirkstoffe & -auszüge
  • 100% frei von Silikonen, Paraffinen und Erdöl
  • 100% hautmilde, pflanzliche Emulgatoren & Tenside
  • Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt
  • Tierversuchsverzicht nach den Richtlinien für kontrollierte Naturkosmetik

Das hört sich doch gut an, oder? Ihr wisst vielleicht, dass ich sonst jemand bin, der eher weniger auf Inhaltsstoffe acht gibt. Normalerweise benutze ich das, was sich für mich gut anfühlt. Was Gesichtspflege angeht zwingt mich meine Haut momentan wohl, doch ein wenig mehr darauf zu achten.

Nun mal zum Testpaket, folgendes kam bei mir an:

Ganzschön viel, das Erste, das mir in die Hände fiel war ein handgeschriebenes (!) Kärtchen. Das fand ich schonmal suuupertoll und persönlich.

Wie Ihr seht habe ich hauptsächlich zwei Produkte zum testen bekommen

  • Lavera Bio-Aloe Vera & Bio-Kakaobutter Schützende Pflegecreme für empfindliche Haut
  • Lavera Bio-Aloe Vera & Bio Sanddorn Hautberuhigendes Feuchtigkeitsfluid für empfindliche Haut

Wie man erkennen kann wurde hier also genau auf meine Haut eingegangen. Pflege für empfindliche Haut… ich war schon ziemlich gespannt alles auszuprobieren.

Zusätzlich habe ich noch einen ganzen Beutel mit Pröbchen bekommen, dazu erzähle ich Euch gleich noch ein wenig.

Als erstes habe ich die Pflegecreme ausprobiert. Ein Tiegel der wirklich gut in der Hand liegt. Mir perönlich gefällt auch das Design total. Irgendwie spricht es mich an.

Was ich allerdings super fand war, dass der Tiegel nochmal extra verschlossen war, hier könnte sich Douglas noch eine Scheibe abschneiden:

Hier muss man also erstmal das ‚Papier'(?) abziehen. Wahrscheinlich ist es meine Einbildung, aber ich habe immer Angst, dass sonst vorher schon jemand reingepatscht haben könnte.

 

 

Aber nun kommen wir mal zu meinen Testergebnissen:

gleich beim aufschrauben des Tiegels strömt mir ein Duft entgegen, den ich zwar als ‚typisch‘ Naturkosmetik einordnen würde, der mir aber doch einigermaßen gefällt. Je öfter ich daran schnuppere, desto besser gefällt er mir.

Nach dem Auftragen der Creme fühlt sich meine Haut entspannt an. Kein Spannungsgefühl, kein brennen, nichts. Allerdings habe ich, nachdem ich die Creme einige Male benutzt habe plötzlich Pickelchen auf der Stirn bekommen. Habe ich sonst nie und ich habe auch ansonsten nichts an meiner Ernährung oder Pflege geändert. Ich schätze also, dass es von der Creme kommt.

Das hat mich ein wenig  enttäuscht. Ich war schon sooo begeistert davon, nun überlege ich, wie ich damit weitermachen kann. Eventuell werde ich nun meine Stirn einfach auslassen und nur mein restliches Gesicht eincremen. Denn dort hat sie mir ein suuuuuper Hautgefühl hinterlassen, das ich sonst selten bei einer Creme hatte.

Anmerken sollte ich vielleicht noch, dass mir die Creme für Tagsüber schon fast zu reichhaltig ist. Vielleicht auch deswegen die Pickelchen. Die Creme benutze ich nurnoch abends. Tagsüber benutze ich das Feuchtigkeitsfluid, zu dem ich nun kommen will:

Diesmal kein Tiegel, sondern eine kleine Tube. Das Design des Tiegels gefällt mir ein wenig besser, allerdings sagen mir Tuben eigentlich immer mehr zu als Tiegel, da man nicht immer wieder mit seinen (natürlich sauberen) Händen hineingreifen muss.

Zum Duft muss ich sagen, dass der der Pflegecreme mir einen Tick besser gefiel. Aber: es ist zwar nicht mein Lieblingsduft, trotzdem heißt das nicht, dass ich den Duft nicht mag. Ich fand ihn ein wenig gewöhungsbedürftig, habe mich mittlerweile ein wenig daran gewöhnt und muss auch hier sagen, dass er mir besser gefällt je öfter ich daran schnuppere.

Meinem Freund gefällt der Duft sehr, das wurde mir sogar gesagt (und das soll ja schon was heißen, oder Mädels?)

Mein Testurteil (muhaha): Ich habe dieses Fluid wie schon erwähnt nur morgens verwenet. Sie zog gut ein und hat sich auch als Unterlage fürs Make-Up gut gemacht. Meine Haut fühlte sich gepflegt an und hat nicht gebrannt, gejuckt oder gespannt.

Auch nach häufigerer Benutzung habe ich keine negativen Auswirkungen gespürt. Gut, die Pickelchen der anderen Creme konnte sie nicht wegzaubern, aber sie hat sie auch nicht schlimmer gemacht. Ich vermute also, dass ich von der Creme keine Pickel bekommen werde und sie sich einfach nur gut auf der Haut anfühlt.

Zusammengefasst muss ich sagen, dass ich extrem positiv überrascht von Lavera bin. Bisher habe ich von Naturkosmetik nicht allzu viel gehalten. Das lag zum Teil daran, dass ich sie nie wirklich getestet hab und zum Teil daran, dass ich die Gerüche nicht ausstehen konnte. Ausprobiert habe ich sie ja nun und die Gerüche bei Lavera finde ich angenehm und nicht aufdringlich. (Aufdringliche Gerüche konnte ich mal bei Annemarie Börlind erschnuppern und war dann erstmal fertig mit Naturkosmetik).

Was ich übrigens auch gut finde, sind die Verpackungsgrößen. Eigentlich kenne ich Cremetiegel und Tuben eher in 50ml Größen. Der Tiegel und die Tube, die ich von Lavera bekommen habe beinhalten je 30ml. Das finde ich erstens toll, weil einem so nicht die Creme unter den Fingern verschimmelt (ist ja nunmal so, dass sie irgendwann umkippt) und zweitens kann man zwischen den Jahreszeiten besser wechseln. Ich denke zb. dass die Pflegecreme die mir jetzt tagsüber zu reichhaltig ist, im Wintern perfekt sein könnte.

Wie Ihr vielleicht herauslesen könnt: Ich bin ziemlich begeistert.

Kurz wollte ich noch zu den Proben kommen, die mir mitgeschickt wurden:

  • 2 Mal Lavera Bio-Orange & Bio-Sanddorn Handcreme: hier sagt mir der Geruch leider nicht zu, Pflegewirkung ist aber toll, meine Hände waren weich
  • 2 Mal Lavera Bio-Calendula & Bio-Ingwer Balancecreme: die gefiehl mir und ist eventuell irgendwann einen Kauf wert
  • 2 Mal Lavera Natural Liquid Foundation: habe ich nicht getestet. Zum einen habe ich bereits ein Make Up, das ich nicht tauschen möchte und zum anderen habe ich hier die Farbe 02, wo mir die Farbe 01 bei fast allen Firmen schon viel zu dunkel ist.
  • Lavera Pflegemaske: diese Maske ist für trockene Haut und gefiehl mir ganz gut. Definitiv besser als Balea & Co.
  • Lavera Hair Mangomilch-Haarkur: hier bin ich nicht wirklich überzeugt. Einmal stört mich der Geruch hier wahnsinnig. So sehr, dass ich sie selbst bei einem guten Ergebnis nicht noch einmal benutzen würde. Unter der Dusche waren meine Haare sooo glatt und seidig, dass ich ganz überrascht war. Am nächsten Tag allerdings waren meine Haare schon extrem strohig. Das fand ich komisch. Ich bleibe bei der Gesichtspflege, da hat Lavera mich überzeugt.

Als letztes Produkt habe ich noch einen Lippenstift getestet. Hier handelt es sich um 07 Golden Kiss. Wie der Name Golden Kiss schon sagt, ist er sehr goldig. Dementsprechend sah dieser Ton zu meiner hellen Haut grauselig aus. Bei dunklerer Haut könnte ich ihn mir aber gut vorstellen.

Ein Tragebild möchte ich mir und Euch hier ersparen.

Vom Auftrag her war er schön weich und angenehm. Zur Haltbarkeit kann ich leider nichts sagen, ich habe ihn wieder abgewischt, weil er mir nicht stand.

Eventuell werde ich mir den Lippenstift in einer anderen Farbe nochmal selbst kaufen und testen.

 

Mein Fazit nun also: Mit Gesichtspflege hat Lavera mich eindeutig überzeugt und ich werde wohl öfter mal auf diese Marke zurückgreifen. Das kann ich auch denen unter Euch mit empfindlicher Haut empfehlen.Wer interesse hat sollte mal HIER vorbeischauen. Auch wenn Ihr keine empfindliche Haut habt, hat Lavera das richtige für Euch.

Was Haarpflege angeht werde ich allerdings bei meinen bewährten Sachen bleiben.

Benutze Ihr Dinge von Lavera? Wenn ja: welche? Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht?

Liebste Grüße,

Makeuptiger

Advertisements

Ecco Verde Natürliche Pflege und Schönheit

23 Jun

Hallo meine Lieben,

vor einer Weile habe ich einen Online-Shop gefunden, der verschiedene tolle Marken anbietet. Das Besondere: es wird ausschließlich Naturkosmetik angeboten. Die Rede ist von Ecco Verde.

Der Shop ist übersichtlich aufgeteilt und Ihr könnt Euch verschiedene Produktgruppen wie Körperpflege, Make Up und Accessoires anzeigen lassen oder auch alles nach Marken ordnen. Was ich besonders toll finde, ist dass es noch eine ‚Angebote‚-Kategorie gibt. Nach Schnäppchen suchen wir doch alle gern, oder?

Ich durfte mir, bis zu einem Warenwert von 10€, aussuchen, was mein Herz begehrt. Das habe ich auch getan und ausführlich getestet.

Von einer Mitarbeiterin wurde mir besonders die Marke Everyday Minerals empfohlen. Eine mir bisher unbekannte Trendmarke aus den USA. Everyday Minerals ist auch im Shop von Ecco Verde noch ganz neu. Super Idee dachte ich mir… und habe gleich 2 Produkte von Everyday Minerals bestellt.

Alles war gut und vor allem bruchsicher verpackt. Die Tiegel von Everyday Minerals sind zwar aus Plastik und daher nicht so gefährdet, allerdings sieht das ja beispielsweise bei Lidschatten schon anders aus. Auf jeden Fall: die Produkte sind besser verpackt als ich es von anderen Online-Shops gewohnt bin.

Bestellt habe ich einen Concealer und ein Rouge. Beide sind in einer Puderform . Der Concealer kostet 5,49€, das Rouge 4,49€. Was mir beim Öffnen übrigens extrem positiv aufgefallen ist war, dass beide Tiegelchen mit einem kleinen Siegel versehen waren. So konnte mir beim ersten Öffnen schonmal kein Produkt entgegenrieseln. Außerdem ist man sich so sicher, dass nicht doch schon jemand im Produkt herumgetatscht hat. Mir gibt das einfach ein gutes Gefühl.

Ein Swatch auf meinem Unterarm im geschlossenen Raum

Ein Swatch auf meinem Unteram bei Sonnenlicht.

Wie Ihr seht ist der Concealer wirklich schön hell. Das ist ja grade bei sowieso schon heller Haut ziemlich wichtig. Mittlerweile habe ich Ihn auch wirklich als Concealer getestet und bin mir nicht ganz sicher, wie ich Mineral-Concealer nun finde. Von der Deckkraft ist er okay, ich hatte schon stärker deckende, brauchen tue ich einen stärker deckenden aber nicht und grade im Sommer finde ich diese Leichtigkeit auf der Haut auch wirklich angenehmer. Allerdings glaube ich, dass stärkere Rötungen oder Augenringe sich damit nur schlecht abgedeckt werden können.

Mein Kritikpunkt hieran ist ein wenig die Haltbarkeit. Ich habe das Gefühl, dass andere Concealer ein wenig länger halten.

Das Rouge ist die Farbe Rhapsody in Peach. Ich glaube Ihr könnt schon auf dem Foto erkennen wie toll das Rouge glitzert. Mir persönlich gefällt dieses glitzrige, das ist geschmackssache. Für alle die kein Glitzer mögen: Es gibt bei Everyday Minerals auch mattes Rouge!

Für den Swatch habe ich natürlich sehr viel Farbe genommen und würde es so nie auf meine Wangen auftragen. Die Pigmentierung ist ziemlich hoch und das Rouge damit sehr ergiebig, aber auch etwas schwer zu dosieren.

Die Dosierung ist momentan bei beiden Döschen noch mein Problem. Zu viel, zu wenig. Irgendwie muss ich da noch etwas üben.

Was ich bei Everyday Minerals ein wenig schade finde ist, dass die Verpackungen ziemlich langweilig und vor allem gleich aussehen.

Wie Ihr seht: gleiche Verpackung. Sie lassen sich nur beim Blick von unten oder von der Seite anhand der Farbe unterscheiden.

Zusammengefasst bin ich mit Everyday Minerals recht zufrieden. Den Auftrag muss ich noch etwas üben um es perfekt hinzubekommen. Und den Concealer finde ich besonders für den Sommer wirklich toll… eine leichte Alternative zu seinen klebrigen Brüdern.Eventuell werde ich mir noch weitere Produkte von Everyday Minerals bestellen und mich weiter durchtesten.

Bestellung und Lieferung gingen bei Ecco Verde absolut problemlos und ich kann Euch diesen Shop empfehlen. Nach der Bestellung gab es für mich gleich eine Bestellbestätigung und schon 2 Tage später kam ein kleines, aber super verpacktes Päckchen bei mir an

Also, wer Lust auf Naturkosmetik hat schaut mal bei Ecco Verde vorbei,

Makeuptiger

 

Produkttest: Aronia-Original

12 Jun

Hallo meine Lieben,

in der letzten Woche erreichten mich zwei Pakete von Aronia-Original. Der ein oder andere mag sich jetzt fragen was Aronia ist. Aronia ist ein Strauch, der hier bei uns heimisch ist. Ich selbst musste mich auch erst einmal informieren, was Aronia eigentlich ist. Diese Beeren werden nach meiner Recherche auch Apfelbeere, filzige Apfelbeere oder schwarze Eberesche genannt.

Mir sagten auch diese Begriffe leider nichts, aber vielleicht ja einem von Euch. Die Herkunft der Aronia-Beere, das Aussehen, die Sortenvielfalt und noch einiges andere werden im Onlineshop von Aronia-Original ausführlich erklärt. Wer interessiert ist klickt hier!

Aber nun mal zum eigentlichen Produkttest:

Ich habe von AroniaOriginal sowohl das ‚Kennenlernpaket Aronia Original‘ als auch das ‚Aronia Kosmetik Kennenlernset‘ kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen.

So kam das Ganze bei mir an: wirklich gut verpackt.

Und das waren die Produkte. Ziemlich viel und ich habe auch eine Weile gebraucht bis ich mich, mit Hilfe von meinem Freund, durch alles durchgetestet hatte.

Insgesamt hatte ich drei mal getrockente Aronia Beeren. Eine Packung davon war dem Kosmetik-Paket beigelegt.

  • getrocknete Aronia Beeren: sicherlich ein toller Snack für zwischendurch, mir und meinem Freund waren sie allerdings zu bitter. Das ist aber völlige Geschmackssache! Die Beeren sind getrocknet, ohne Zucker(!) und ohne Konservierungsmittel.
  • Aroniabeeren in Zartbitter Kuvertüre: mir haben sie geschmeckt! Einfach eine leckere Süßigkeit. Meinem Freund waren sie immernoch zu bitter, aber ich würde sie sofort wieder haben wollen.
  • Aronia Fruchtschnnitte: der Favorit meines Freundes… und das soll bei Männern ja schon was heißen. Direkt nach dem Bilder schießen war sie verspeist. Richtig fruchtiger Geschmack mit einer angenehm sauren Note. Davon hätte ich gerne noch mehr gegessen.
  • Aronia Energiebällchen: mein Favorit: schmeckt noch etwas süßer als die Fruchtschnitte, hat aber auch die saure Note, die mir so gut gefällt. Auch die waren gleich nach dem Fotos schießen verspeist.

  • Aroniasaft: meinem Freund schmeckte es mal wieder nicht, weil er findet er würde davon eine pelzige Zunge bekommen, aber ich mag diesen Saft suuuuupergerne! Im moment steht noch eine halbe Flasche in unserem Kühlschrank, aber die werde ich in den nächsten Tagen vernichten. Mich erinnert dieser Saft total an einen Saft, den meine Oma früher aus dem Reformhaus hatte. Ich verdünne ihn mit Wasser und mache ein wenig Süßstoff hinein, da er mir sonst zu bitter wird. Das kannte ich aber auch von den Reformhaussäften früher. Übrigens sind die Flaschen ohne Pfand, da müsst Ihr also nichts irgendwo zurückbringen.
  • Aroniatee -extra-: der gefiehl meinem Freund und mir! 250ml Wasser mit 4-5 Löffeln Tee, kurz ziehen lassen und fertig! Für uns gabs wieder ein wenig Süßstoff dazu (ich trinke Tee allerdings nie ungesüßt, wer sonst ungesüßten Tee mag, wird diesen auch so mögen). Toller Tee, besonders für die immernoch wirklich kalten Abende.

  • Probe Aronia Gesichtscreme: okay, Miniproben, da fällt es mir ja immer schwert eine Meinung zu äußern. Ich habe das Gefühl, dass sie ein wenig zu reichhaltig für mich war. Also vielleicht eher etwas für trockene Haut, aber so steht es ja auch auf der Verpackung. Duft und Konsistenz sind gut.
  • Probe Aronia Handcreme: für meine Hände absolut top! Zieht recht schnell ein und der Duft ist auch in Ordnung.
  • Aronia Lippenpflege: da ist meine Meinung gespalten. Also von der Pflegewirkung wirklich suuuper. Besser als jeder Pflegestift von Labello. Der Geruch sagt mir auch zu, er ist beerig und überhauptnicht künstlich (den künstlichen Geruch von manch anderem Lippenpflegestift werdet Ihr alle kennen). Allerdings ist die Konsistenz und das Gefühl beim Auftragen total anders als bei Stiften die ich bisher kannte. Ich zeige Euch dazu mal ein Bild:

Wenn Ihr auf das Bild klickt um es zu vergrößern könnt Ihr alles besser sehen: Beim Auftrag fühlt sich der Stift so rau an, wie er aussieht. Auf den Lippen ist er dann allerdings wieder butterzart und pflegt super. Das ist einfach nur etwas gewöhnungsbedürftig und zumindest für mich garkein Problem.

Nun kurz zum Kosmetikset. Denen, die Probleme mit Ihrer Haut haben, würde ich empfehlen diese Kosmetik mal zu testen.

  • 10ml Handcreme: finde ich toll, Handcreme brauche ich bekanntermaßen immer und diese Handcreme ist wirklich sehr pflegend. Tolles Produkt.
  • 10ml Gesichtstonic: hat mir persönlich ein wenig zu viel ausgetrocknet, wenn ich mich danach jedoch mit der beiliegenden Gesichtscreme eincreme ist alles tuttifrutti.
  • 10ml Gesichtscreme: wie gesagt, nach dem Tonic wirklich toll, meine Haut fühlt sich gut an.
  • 10ml Reinigungsmilch: hier war ich leider nicht so begeistert. Ich benutzt ja sowieso lieber Reinigungstücher… und diese Milch brannte mir leicht in den Augen, wenn versehentlich etwas hineingelangt war. Diese Reinigungsmilch kann ich Euch also nicht reinen Gewissens empfehlen, alle anderen Produkte auf jeden Fall.

Zusätzlich gab es für mich noch einige kleine Kataloge und Flyer, die Ihr auf dem ersten Bild gut erkennen könnt. Unter anderem waren es Kataloge für Aronia-Pflanzen, wer also Lust hat selbst eine Pflanze Zuhause zu haben, sollte mal hier schauen. Der Katalog mit allen anderen Aronia Produkten bietet die Möglichkeit auch per Fax, Telefon oder Post zu bestellen. Für Euch ist denke ich der Shop am einfachsten, wenn Ihr möchtet gebe ich aber auch gerne noch Faxnummer, Telefonnummer oder die Postanschrift heraus.

Außerdem könnt Ihr bei Aronia auch ein ‚Saft-Abo‘ bestellen. Wie das funktioniert könnt Ihr hier nachlesen. Übrigens könnt Ihr als Kunde auch Neukunden werben, dafür gibt es einen 5€ Gutschein, der Neukunde bekommt dann 10% Rabatt beim ersten Kauf.

Was ich wirklich cool finde ist, dass es ein kleines Rezeptheft für Aronia gibt. Da mir diese Beere recht unbekannt ist, ist es natürlich auch schwer damit etwas leckeres zu zaubern. Das Rezeptheft bietet von Müsli, über Pancakes und Quark bis hin zu heißen Getränken genug Möglichkeiten. Ihr könnt es umsonst Eurer Bestellung hinzufügen.

So, Ladies, wer interesse hat schaut am besten einfach mal im Aronia-Online Shop vorbei. Die Einzelnen Produkte habe ich Euch verlinkt, für Einsteiger glaube ich aber, dass das Kennenlernpaket eine tolle Sache ist.

Liebste Grüße,

Makeuptiger

Produkttest: World of Sweets

9 Jun

Hallo meine Lieben,

heute gibt es von mir einen kleinen Produkttest: World of Sweets war so nett mir einen Gutschein zur Verfügung zu stellen.
Bis zu einem Preis von 10€ durfte ich mir aussuchen, was mein Herz begehrte.
Kurz zu World of Sweets: Wahrscheinlich kennen viele von Euch den Shop, wenn auch nur dem Namen nach. Einmal vorbeisehen lohnt sich meiner Meinung nach auf jeden Fall.
Es scheint dort wirklich alles zu geben: von Chips und Knabberkram angefangen, über alle möglichen Schokoriegel, Gummibärchen bis hin zu Jelly Belly`s. (Kaugummi, Lollis, Bonbons, und Getränke bekommt Ihr dort auch)
Obwohl die Auswahl so riesig ist ist der Shop übersichtlich gestaltet und Ihr findet leicht was Ihr sucht.

Natürlich könnt Ihr vieles auch im nächsten Supermarkt kaufen, aber ich persönlich kaufe gerne im Internet ein und finde es toll, dass ich mir alle Produkte genau ansehen kann (auch wenns ’nur‘ Bilder und Beschreibungen sind), so steht jedenfalls niemand hinter mir, der ans gleiche Regal möchte und drängelt.
Besonders cool finde ich allerdings die ‚Pick&Mix Möglichkeit. Pick und Mix ist bei Fruchtgummi, Lakritz, Jelly Bellys, Schaumzucker und Bonbons möglich. Hier könnt Ihr zwischen 10 und 15 Sorten wählen, die dann für Euch gemischt werden. Das finde ich auch als Geburtstagsgeschenk für einen Bekannten (von dem man weiß, was er gerne isst) toll.

Aber nun mal zu den Produkten, die ich mir ausgesucht habe:

Das war der Karton: super verpackt!

Ich habe versucht möglichst viele verschiedene Artikel zu nehmen um mal einen kleinen Einblick zu geben.

Ein bisschen ‚Kleinkram‚, für nach dem Mittagessen oder zum Mitnehmen auf die Arbeit:


Zwei mal Kit Kat Singles: Ich kann einfach nicht an Kit Kat vorbei… auch online nicht.
einmal Pick Up Choco: hier gilt das gleiche wie bei Kit Kat
einmal Lotus Zebra: ein süßer kleiner Muffin und er sieht wirklich so perfekt aus wie auf dem Bild, das ich vorher gesehen hab, hätte ich nicht gedacht
einmal Lotus Amico: ebenfalls ein kleiner süßer Kuchen, wirklich lecker als Kleinigkeit nach dem Mittagessen.
einmal Wikinger Röllchen: ich LIEBE diese Teile! In meiner Umgebung mag sie leider keiner… und eine ganze große Packung ist mir dann auch immer zu viel. Ich wusste bisher nicht, dass es sie Einzeln gibt… JUMMI
einmal Milka Tender Nuss: wollte ich immer mal gerne probieren und habe schon viel positives gehört
einmal Katjes Tropenfrüchte: ich glaube bei Katjes Fruchtgummi mache ich wenig falsch, für meinen Geschmack jedenfalls.
einmal Grzeski: kenne ich garnicht und habe ich bisher auch noch nirgendwo gesehen. Hier war ich einfach gespannt. Lecker knackige Waffel!

Kuchen und Kekse:


zweimal Bahlsen Hit Cocoa: sooo lecker und besser als jeder Doppelkeks den ich sonst kenne. Am liebsten gleich alle aufessen.
einmal Bahlsen Comtess Marmorkuchen: so gerne ich auch selbst koche und backe. Diesen Kuchen könnte ich verschlingen ohne zu teilen.

Knabberkram für Beautyqueen vor dem Fernseher:


einmal Big Stixx Zwiebel: Okay, man sollte am nächsten Tag vielleicht nichts vorhaben und der Partner sollte welche mitessen.
einmal Cheese Balls: richtig richtig richtig mein Geschmack. Wer gerne Käsechips ist ist mit diesen Chips gut bedient, genial.
einmal Paprika Chips: ganz in Ordnung, aber ich persönlich finde es gibt bessere Paprika Chips. Geschmackssache.
einmal Spicy Pepper Mix: habe ich bisher noch nirgendwo gesehen. Oder kennt Ihr Pfeffer Chips? Tolle Abwechslung von anderen Chips.
einmal Cracker: mein Freund findet Cracker nicht so toll, aber ICH dafür umso mehr. Diese sind mit Salz und Abends beim Fernsehen sind sie für mich echt genial! (und ich muss nicht teilen ;))

Das wars mit den Produkten. Ziemlich viel oder?
Ich bin mir nicht sicher, ob man die gleiche Menge an Süßkram im Supermarkt auch für 10€ bekommt. Zumal diese Marken hier ja keine ‚Billigmarken‘ sind. (Nichts gegen Billigmarken, ich esse selbst auch gerne Chips von Lidl)
Für mich sind diese Artikel die 10€ auf jeden Fall wert.

Kurz noch zur Lieferung, denn hier war ich wirklich positiv überrascht:
Gegen Abend habe ich bestellt. Gleich am nächsten Tag gab es die Bestellbestätigung und am Tag darauf konnte ich mein Päckchen beim Nachbarn abholen.
Schneller geht es kaum (an dieser Stelle: meine Douglas Box habe ich noch immer nicht Oo)
Der Versand ist also Klasse.
Auch waren alle Produkte enthalten. Obwohl ich so viel Kleinkram bestellt habe war alles drin, nichts zuviel, nichts zu wenig.
Auch die Verpackung war super, grade beim Bahlsenkuchen hatte ich etwas bedenken, dass er zerbröselt ankommt (wir wissen ja alle wie die Post Pakete werfen kann). Der Kuchen war wirklich bröselfrei.
Leider war eine der Chipspackungen relativ oben aufgelegt worden und die Chips darin ziemlich zerbröselt. Mir schmecken sie trotzdem, aber vielleicht könnte sich der ein oder andere daran aufhängen.

Übrigens könnt Ihr bei World of Sweets auch die Einzelnen Gummibärchenfarben kaufen. Ich mag zb. die weißen besonders gerne. Das hätte mir mal jemand eher sagen müssen. Nun ist die ‚die-weißen-Bärchen-aus-den-Tüten-Sucherei‘ endlich vorbei.

Mein Fazit: Ich werde sicherlich früher oder später bei World of Sweets bestellen. Besonders die Pick&Mix Sache, die mir beim stöbern aufgefallen ist stelle ich mir toll als Geburtstagsgeschenk vor. (Vielleicht auch für all jede, die mit Geschenken knapp dran sind eine Idee: die Lieferung geht ja ziemlich fix)

leckere Grüße aus der Tigerküche,

Makeuptiger