Archiv | Gebrabbel RSS feed for this section

Braun Satin Hair 7 Straightener Iontec

4 Jul

Hallo meine Lieben,

wie der Titel es schon vermuten lässt soll es heute um ein Glätteisen von Braun gehen.

Zwar habe ich eigentlich recht glatte Haare und müsste sie nicht unbedingt glätten, aber meine Haare bekommen beim Lufttrocknen teilweise komische Wirbel und werden etwas ‚kruselig‘. Das stört mich schon seit längerer Zeit und ich habe mit verschiedenen Spülungen, Kuren usw. entgegen zu wirken. Erfolglos.

Da meine Schwester Naturlocken hat und sich seit Jahren die Haare glättet war Sie die richtige Person um mir eine Empfehlung für ein Glätteisen zu geben. Geworden ist es nun das Satin Hair 7 von Braun.

Bestellt habe ich ihn bei Amazon für etwa 44€. Versandkosten fielen nicht an.

Hier seht Ihr das gute Stück. Es liegt recht gut in der Hand und ist nicht besonders schwer.

Was ich gut finde ist das kleine Display. Hier kann ich auf einen Blick sehen wie heiß das Glätteisen gerade ist und welche Einstellungen ich noch gewählt habe.

Positiv finde ich auf jeden Fall, dass ich einstellen kann, wie heiß das Glätteisen werden soll. Eingestellt werden kann in 5° Schritten bis hin zu 200°. Meinen, sowieso schon recht glatten, Haaren reichen 150-160° völlig aus.

Interessant an diesem Glätteisen finde ich das Iontec-Feature. Die Ionen sollen wohl auf irgendeine Weise schöneres Haar machen. Soweit wie ich es verstanden habe. Aha.

Mir persönlich fällt jetzt, bis auf das glatte Ergebnis natürlich, keine Veränderung an meinen Haaren auf.

Die Ionen kann mit mittels des kleinen grünen Knopfes an und ausschalten. Wenn sie eingeschaltet sind machen sie auf jeden Fall ein komisches Geräusch, das ich nicht beschreiben soll. Ich schätze das aber mal so ein, dass es das Geräusch nur gibt, damit ich denke es passiert etwas wundersames. Ich werde das mal weiter beobachten. Vielleicht werden meine Haare ja bald wunderschön und unkaputtbar 😉

Heraus kommen die Ionen übrigens aus den grünen kleinen Röhrchen.

Aha sag ich da nur.

Wie gesagt, ich bin gespannt wie meine Haare das Glätteisen auf Dauer finden.

 

 

Ist jemand von Euch ein alter Hase wenn es um Glätteisen geht? Habt Ihr Tipps für mich? Welches Glätteisen benutzt Ihr? Seid Ihr zufrieden oder unzufrieden mit Eurem Glätteisen? Habt Ihr vielleicht, neben dem Glätteisen,  eine andere Möglichkeit gefunden Eure Haare glatt zu bekommen?

Grüße,

Makeuptiger

Advertisements

Aufgebraucht im Juni 2012

30 Jun

Hallo meine Hübschen,

es ist mal wieder Zeit für einen Aufgebraucht-Post, denn es hat sich einiges angesammelt.

Ich bin schon fast ein wenig stolz auf mich…

Kurz im Einzelnen:

  • 2 Mal Ebelin Wattepads: werden immer immer wieder nachgekauft.
  • bebe Young Care Reinigungstücher: waren mir zu ölig und ich werde sie auf keinen Fall nachkaufen.
  • Balea Gesichtswasser mit Lotusblüte: hier mag ich vor allem den Geruch. Es ist nicht das beste Gesichtswasser, aber ich werde es sicherlich ab und an wieder kaufen
  • Sensai Emulsion I: diese Creme war der absolute Hammer und ich bin wirklich traurig, dass sie leer ist. Nachkaufen werde ich sie aufgrund des Preises wohl nie.
  • Sensai Lotion II: supertolles Gesichtswasser, aber hier gilt das gleiche, wie bei Emulsion I
  • Balea Augen Make-Up Entferner: wird immer wieder nachgekauft.

  • Biolavan Honey Shampoo & Shower: mochte ich sehr gerne, ein Backup steht noch im Schrank.
  • got2b glanzstück: ist beim Umzug leider wieder aufgetaucht, fand ich absolut schrecklich und beschwerend. Schöne Haare sind etwas anderes.
  • Bamboo Shine und Bamboo Smooth aus der BoB: Shine war der Reinfall schlechthin, Smooth war okay. Beziehe ich allerdings den Preis mit ein, sind beide durchgefallen. Definitiv kein Nachkauf. Sie haben meine Haare beschwert und der Glanz den es gab sah dann eher aus, als müsste ich meine Haare waschen.

  • Balea Soft & Pearls Roll On: war okay, der Duft des gleichnamigen Sprays gefällt mir allerdings besser.
  • CD Wasserlilie: hier mag ich Geruch und Wirkung. Mein Freund hat es mal getestet, ihm brannte es allerdings auf den Achseln. Vielleicht nichts für empfindliche Achseln, aber da habe ich zum Glück keine Probleme. Schon nachgekauft.

  • Yves Rocher Jardins du Monde Kakao-Bohne aus Afrika: lecker, lecker, lecker! Steht schon als Backup in unserem Schrank. Und das, obwohl ich Duschcremes eigentlich weniger mag, weil sie weniger schäumen.
  • Boss Duschgel aus der BoB: ich mag den Orange Duft sehr und habe auch das passende Parfum dazu, allerdings bin ich niemand, der Duschgels passend zu Parfums nachkauft. War nett, wird aber nicht nachgekauft.

  • Manhattan Soft Compact Powder in 0 Transparent: Benutze ich sehr gerne und auch immer wieder, die neue Packung ist schon im Anbruch. Und ja: ich muss wirklich Transparentes Puder benutzen. Hat das ‚Problem‘ noch jemand?
  • Color Institute brauner Kajal: war mal in einem Adventskalender von Douglas. Was Douglas sich da gedacht hat, oder woher sie so niedere Qualität bekommen ist mir schleierhaft. Vielleicht geschummelt, aber ich kann ihn auf keinen Fall verwenden. Die Farbabgabe sowie Haltbarkeit sind wirklich mies.

  • Lavera Hair Mangomilch-Kur: fand ich ziemlich schrecklich, wie in meinem Lavera-Post erwähnt. Meine Haare sind davon leider völlig strohig gewesen, kein Nachkauf.
  • viele Eckstein Proben: hier gilt für alle, dass ich sie okay fand, aber nicht wirklich überzeugt bin. Diese Mini-Proben lassen, finde ich, kein Testurteil zu.
  • Lavera Pflegemaske: hat mir gut gefallen, allerdings kann ich auch hier nichts zur Langzeitwirkung sagen. Ich kann mir aber vorstellen diese Maske nachzukaufen.

Das wars bei mir. Ganz schön viel.

Was habt Ihr aufgebraucht? Oder habt Ihr es aufgegeben alles aufzubrauchen? Mir fällt es manchmal garnicht leicht das durchzuhalten.

Liebste Grüße,

Makeuptiger

Unser neuer Mitbewohner: Felix

16 Jun

Hallo meine Lieben,

eigentlich passt es zwar nicht in die Themen meines Blogs, aber die Freude über den neuen Mitbewohner ist groß und vielleicht interessiert es ja auch den ein oder anderen.

Vor drei Tagen ist der kleine Große bei uns eingezogen. Ganz ängstlich und verschüchtert hat er sich unter unser Bett verzogen und wollte erstmal auch nicht hervorkommen. Wir haben Ihm (obwohl es uns wirklich schwer fiel) die Zeit gelassen, die er brauchte, bevor er dann ganz von alleine anfing ALLES zu erkunden.

Erstmal hat er sich nur Nachts auf sein Katzenklo und zum Futternapf getraut. Allerdings waren wir wirklich wirklich erleichtert, dass er von Anfang an sein stilles Örtchen benutzt hat.

Schon am zweiten Tag ist Felix zieeemlich neugierig geworden und hat auch Dinge erkundet, die er von mir aus nicht hätte erkunden brauchen (zb. meinen Schminktisch ;)).  Bisher haben wir großen Spaß zusammen. Besonders das Jagen der Maus mit meinem Freund scheint dem Kleinen Spaß zu machen. Ich hoffe mal das bleibt so schön.

Hier mal ein paar Bilder von unserer kleinen Kuh:

Wie man sieht hat Felix sich schon den Platz vor meinem Schminktisch gesichert. Den wird er ab und an wieder abgeben müssen. Wir werden sehen, wie wir uns hier einigen.

Meine größte Sorge, Felix könnte sich nicht bei uns eingewöhnen, hat sich wohl nicht bestätigt. Im Gegenteil, schneller als erwartet macht er die ganze Wohnung unsicher.

Bekommen haben wir Felix von einer älteren Dame, die ihn aus gesundheitlichen Gründen abgeben musste. Sie hing wirklich sehr an Felix und das merkt man ihm auch deutlich an. Besonders dann, wenn er sich seine Portion gekrault und gekuschelt werden abholt. Er ist nun 3 Jahre alt und für einen Kater doch relativ klein und zierlich.

Ein kleines Problem hat Felix jedoch und vielleicht liest hier ja die ein oder andere Katzenexpertin mit, die uns Neulingen einen Tip geben kann. Felix frisst nur Trockenfutter. Nassfutter jeder Art hat er schon bei seiner Vorbesitzerin abgelehnt. Auch ich habe es schon mit Nassfutter versucht und er frisst es tatsächlich nicht. Die Soße wird heruntergeschleckt, der Rest bleibt liegen bis ich ihn entsorge.

Wir freuen uns auf ein gutes Zusammenleben mit Felix,

Makeuptiger

Produkttest: Aronia-Original

12 Jun

Hallo meine Lieben,

in der letzten Woche erreichten mich zwei Pakete von Aronia-Original. Der ein oder andere mag sich jetzt fragen was Aronia ist. Aronia ist ein Strauch, der hier bei uns heimisch ist. Ich selbst musste mich auch erst einmal informieren, was Aronia eigentlich ist. Diese Beeren werden nach meiner Recherche auch Apfelbeere, filzige Apfelbeere oder schwarze Eberesche genannt.

Mir sagten auch diese Begriffe leider nichts, aber vielleicht ja einem von Euch. Die Herkunft der Aronia-Beere, das Aussehen, die Sortenvielfalt und noch einiges andere werden im Onlineshop von Aronia-Original ausführlich erklärt. Wer interessiert ist klickt hier!

Aber nun mal zum eigentlichen Produkttest:

Ich habe von AroniaOriginal sowohl das ‚Kennenlernpaket Aronia Original‘ als auch das ‚Aronia Kosmetik Kennenlernset‘ kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen.

So kam das Ganze bei mir an: wirklich gut verpackt.

Und das waren die Produkte. Ziemlich viel und ich habe auch eine Weile gebraucht bis ich mich, mit Hilfe von meinem Freund, durch alles durchgetestet hatte.

Insgesamt hatte ich drei mal getrockente Aronia Beeren. Eine Packung davon war dem Kosmetik-Paket beigelegt.

  • getrocknete Aronia Beeren: sicherlich ein toller Snack für zwischendurch, mir und meinem Freund waren sie allerdings zu bitter. Das ist aber völlige Geschmackssache! Die Beeren sind getrocknet, ohne Zucker(!) und ohne Konservierungsmittel.
  • Aroniabeeren in Zartbitter Kuvertüre: mir haben sie geschmeckt! Einfach eine leckere Süßigkeit. Meinem Freund waren sie immernoch zu bitter, aber ich würde sie sofort wieder haben wollen.
  • Aronia Fruchtschnnitte: der Favorit meines Freundes… und das soll bei Männern ja schon was heißen. Direkt nach dem Bilder schießen war sie verspeist. Richtig fruchtiger Geschmack mit einer angenehm sauren Note. Davon hätte ich gerne noch mehr gegessen.
  • Aronia Energiebällchen: mein Favorit: schmeckt noch etwas süßer als die Fruchtschnitte, hat aber auch die saure Note, die mir so gut gefällt. Auch die waren gleich nach dem Fotos schießen verspeist.

  • Aroniasaft: meinem Freund schmeckte es mal wieder nicht, weil er findet er würde davon eine pelzige Zunge bekommen, aber ich mag diesen Saft suuuuupergerne! Im moment steht noch eine halbe Flasche in unserem Kühlschrank, aber die werde ich in den nächsten Tagen vernichten. Mich erinnert dieser Saft total an einen Saft, den meine Oma früher aus dem Reformhaus hatte. Ich verdünne ihn mit Wasser und mache ein wenig Süßstoff hinein, da er mir sonst zu bitter wird. Das kannte ich aber auch von den Reformhaussäften früher. Übrigens sind die Flaschen ohne Pfand, da müsst Ihr also nichts irgendwo zurückbringen.
  • Aroniatee -extra-: der gefiehl meinem Freund und mir! 250ml Wasser mit 4-5 Löffeln Tee, kurz ziehen lassen und fertig! Für uns gabs wieder ein wenig Süßstoff dazu (ich trinke Tee allerdings nie ungesüßt, wer sonst ungesüßten Tee mag, wird diesen auch so mögen). Toller Tee, besonders für die immernoch wirklich kalten Abende.

  • Probe Aronia Gesichtscreme: okay, Miniproben, da fällt es mir ja immer schwert eine Meinung zu äußern. Ich habe das Gefühl, dass sie ein wenig zu reichhaltig für mich war. Also vielleicht eher etwas für trockene Haut, aber so steht es ja auch auf der Verpackung. Duft und Konsistenz sind gut.
  • Probe Aronia Handcreme: für meine Hände absolut top! Zieht recht schnell ein und der Duft ist auch in Ordnung.
  • Aronia Lippenpflege: da ist meine Meinung gespalten. Also von der Pflegewirkung wirklich suuuper. Besser als jeder Pflegestift von Labello. Der Geruch sagt mir auch zu, er ist beerig und überhauptnicht künstlich (den künstlichen Geruch von manch anderem Lippenpflegestift werdet Ihr alle kennen). Allerdings ist die Konsistenz und das Gefühl beim Auftragen total anders als bei Stiften die ich bisher kannte. Ich zeige Euch dazu mal ein Bild:

Wenn Ihr auf das Bild klickt um es zu vergrößern könnt Ihr alles besser sehen: Beim Auftrag fühlt sich der Stift so rau an, wie er aussieht. Auf den Lippen ist er dann allerdings wieder butterzart und pflegt super. Das ist einfach nur etwas gewöhnungsbedürftig und zumindest für mich garkein Problem.

Nun kurz zum Kosmetikset. Denen, die Probleme mit Ihrer Haut haben, würde ich empfehlen diese Kosmetik mal zu testen.

  • 10ml Handcreme: finde ich toll, Handcreme brauche ich bekanntermaßen immer und diese Handcreme ist wirklich sehr pflegend. Tolles Produkt.
  • 10ml Gesichtstonic: hat mir persönlich ein wenig zu viel ausgetrocknet, wenn ich mich danach jedoch mit der beiliegenden Gesichtscreme eincreme ist alles tuttifrutti.
  • 10ml Gesichtscreme: wie gesagt, nach dem Tonic wirklich toll, meine Haut fühlt sich gut an.
  • 10ml Reinigungsmilch: hier war ich leider nicht so begeistert. Ich benutzt ja sowieso lieber Reinigungstücher… und diese Milch brannte mir leicht in den Augen, wenn versehentlich etwas hineingelangt war. Diese Reinigungsmilch kann ich Euch also nicht reinen Gewissens empfehlen, alle anderen Produkte auf jeden Fall.

Zusätzlich gab es für mich noch einige kleine Kataloge und Flyer, die Ihr auf dem ersten Bild gut erkennen könnt. Unter anderem waren es Kataloge für Aronia-Pflanzen, wer also Lust hat selbst eine Pflanze Zuhause zu haben, sollte mal hier schauen. Der Katalog mit allen anderen Aronia Produkten bietet die Möglichkeit auch per Fax, Telefon oder Post zu bestellen. Für Euch ist denke ich der Shop am einfachsten, wenn Ihr möchtet gebe ich aber auch gerne noch Faxnummer, Telefonnummer oder die Postanschrift heraus.

Außerdem könnt Ihr bei Aronia auch ein ‚Saft-Abo‘ bestellen. Wie das funktioniert könnt Ihr hier nachlesen. Übrigens könnt Ihr als Kunde auch Neukunden werben, dafür gibt es einen 5€ Gutschein, der Neukunde bekommt dann 10% Rabatt beim ersten Kauf.

Was ich wirklich cool finde ist, dass es ein kleines Rezeptheft für Aronia gibt. Da mir diese Beere recht unbekannt ist, ist es natürlich auch schwer damit etwas leckeres zu zaubern. Das Rezeptheft bietet von Müsli, über Pancakes und Quark bis hin zu heißen Getränken genug Möglichkeiten. Ihr könnt es umsonst Eurer Bestellung hinzufügen.

So, Ladies, wer interesse hat schaut am besten einfach mal im Aronia-Online Shop vorbei. Die Einzelnen Produkte habe ich Euch verlinkt, für Einsteiger glaube ich aber, dass das Kennenlernpaket eine tolle Sache ist.

Liebste Grüße,

Makeuptiger

Nachgemacht: gepunktete Nägel

10 Jun

Hallo meine Lieben,

vor einer Weile hat ccmelone  ein kleines Nageldesign gezeigt. Eben so einfach, dass sogar jemand wie ich,(der sonst garkeine Lust hat Ewigkeiten zu lackieren), es einigermaßen geschafft hat das Ganze nachzumachen.

Wie das Ganze genau funktioniert lest Ihr am besten bei ccmelone nach, sie hat alles ziemlich genau erklärt und ich spare es mir mal hier nochmal alles in anderen Worten zu sagen.

Meine Fotos sind in der gewohnt schlechten Qualität, ich hoffe aber Ihr könnt trotzdem etwas erkennen:

Mir gefällts, ist einfach mal was anderes und geht trotzdem ziemlich schnell.

Ich habe mir nur 2 Nägel an jeder Hand und diese jeweils nur halb mit den Punkten verziert.

Wie findet Ihr die Punke? Kennt Ihr vielleicht andere (man darf sie eigentlich garnicht so nennen) ‚Nageldesigns‘ für Faule Lackierer wie mich? Was tragt Ihr am liebsten auf Euren Nägeln? Ein bestimmtes Design oder einfach nur eine Farbe?

Liebste Grüße,

Makeuptiger

Gewinn von kosmetikblog.net

2 Jun

Hallo meine Lieben,

ich weiß garnicht, was mit meinem Glück momentan los ist. Ich habe wieder gewonnen und zwar bei Dori, auf kosmetikblog.net . Ich freue mich echt riesig und möchte Euch nur kurz meinen tollen Gewinn zeigen.

Für mich gab es den Zoeva Lip Crayon Pin Up, aber seht selbst:

Dazu gab es von Dori noch eine kleine Karte, über die ich mich echt gefreut hab. Vielen Dank von hieraus nochmal an Dori!

Habt Ihr auch schonmal was gewonnen? Und wenn ja: was?

 

Fühlt Euch gegrüßt,

Makeuptiger

Gewinnspiel auf Blush Affair!

31 Mai

Hallo Ihr Lieben,

es gibt ein Gewinnspiel von dem ich Euch berichten möchte und bei dem Ihr noch bis Mitternacht teilnehmen könnt.

Leider bin ich selbst mal wieder etwas spät dran mit der Teilnahme.

Aber gut… also: Die liebe Finja von Blush Affair feiert 600 Leser! Sie bringt immer wieder tolle Beiträge über verschiedene Produkte und zaubert wirklich tolle Augen Make-Ups. Ich kann jedem nur empfehlen einfach mal bei Finja vorbeizusehen.

Es gibt tolle Sets zu gewinnen, also auf auf!

Auch wenn Ihr meinen Post erst nach Ablauf des Gewinnspiels lest lohnt sich ein Klick bei Finja.

Liebste Grüße,

Makeuptiger